Mit Ed Partyka starten wir in die zweite Runde des Auswahlverfahrens. Mit seiner Imaginationskraft und seinem Kompositionstalent hat Ed Partyka viel zur europäischen Big-Band-Szene beigetragen. Mit dem stilprägenden Bob Brookmeyer als Mentor hat er seinen individuellen Schreibstil entwickelt und in der Arbeit mit vielen Bands international gezeigt. Partyka bestreitet den ganzen Abend mit eigener Musik, hauptsächlich aus den zwei aktuellen Alben «In The Tradition» (2018) und «Kopfkino» (2017). Beide Alben wurden mit dem 2007 gegründeten «Ed Partyka Jazz Orchestra» aufgenommen. Gerne setzt Partyka auch Gesang ein. So wird an diesem Abend bei einigen Stücken in erstmaliger Zusammenarbeit mit dem ZJO die Sängerin Karin Meier aus Luzern zu hören sein. Sie studierte bei Lauren Newton und Susanne Abbuehl und schloss ihr Studium 2007 an der Hochschule Luzern ab.

Ed Partyka
Der in Chicago geborene Bassposaunist und Tubist Ed Partyka lebt seit fast 30 Jahren in Europa und ist Preisträger vieler internationaler Wettbewerbe. An der Musikhochschule in Köln studierte er Jazzposaune bei Jiggs Whigham und Komposition unter der Leitung von Bob Brookmeyer. Ed Partyka hat bereits bei zahlreichen bedeutenden Big Bands gespielt und war als Komponist, Arrangeur und Bandleader für prominente internationale Jazz-Orchester tätig. Heute lebt der 51-Jährige in Österreich, arbeitet an der Grazer Uni und an der Hochschule Luzern und leitet ausserdem das UMO Helsinki Jazz Orchestra. Ihm eilt der Ruf voraus, ein erstklassiger Bandleader zu sein, der ein Orchester weiterbringt, ohne die vorhandene Tradition zu vernachlässigen.
www.epjo.de

Freitag
15. November
2019
Fr
15. Nov
2019
20:30
Musikklub Mehrspur
Pfingstweidstrasse 96
8005 Zürich
Karte