Am 25. April 2017 wäre die US-amerikanische Jazzsängerin Ella Fitzgerald 100 Jahre alt geworden. Die «First Lady of Song» mit ihrer unverwechselbaren, ewig jugendlichen Stimme gilt als eine der wichtigsten Jazzsängerinnen überhaupt. Mit 17 gewann sie einen Amateurwettbewerb im Apollo Theater in Harlem und wurde kurz darauf von Chick Webb für sein Orchester engagiert. Mit ihrer positiven Ausstrahlung und musikalischen Fähigkeiten, insbesondere ihrem Scat-Gesang, gewann sie schnell ein grosses Publikum. Wir feiern Ellas 100. Geburtstag mit einem traditionellen Programm und einer Sängerin, die die Musik Ellas verinnerlicht und glücklicherweise in der Schweiz eine neue Heimat gefunden hat: Welcome, Brandy Butler! Brandy wuchs in Reading, Pennsylvania (USA) auf und zog 1997 nach Philadelphia, wo sie Musik studierte. Sie interessierte sich bereits sehr für Jazz, den sie während der Ausbildung aber zuerst als «Instrumentalmusik in einer Männerdomäne» erfuhr. Dies änderte sich schlagartig, als sie Ella Fitzgerald und Songs wie «A-Tisket, A-Tasket», «Blue Skies» oder «Flying Home» für sich entdeckte: «Ellas Musik hat für mich etwas Vertrautes, ich sehe auch viele Parallelen, wenn es um den musikalischen Ausdruck geht», meint Brandy Butler. Auch inspiriert sie Fitzgeralds lebensfroher, spielerischer Umgang mit Musik.

Ergänzt wird der Abend durch Karin Berri, Regisseurin/Dramaturgin bei SRF, die dem Publikum Wissenswertes, Historisches, aber auch Anekdotisches und Unterhaltsames über Ella Fitzgerald erzählt. Wie war das damals, als Frau im männerdominierten Musikbusiness, als Lady im Jazz?

Donnerstag
18. Januar
2018
Do
18. Jan
2018
20:30
Jazzclub Moods
Schiffbaustrasse 6
8005 Zürich
Karte