Gil-Evans-Special

Gerne stellen wir Ihnen die ersten zwei aus der Zusammenarbeit von Miles Davis mit Gil Evans entstandenen Werke vor. Mit von der Partie ist nach der letztjährigen Aufführung von «Porgy & Bess» auch dieses Mal wieder Matthieu Michel an der Trompete.
Die 1949 und 1950 aufgenommenen Stücke, die später als Album «Birth of the Cool» herausgegeben wurden, gelten als stilbildendes Übergangswerk zwischen Bebop und Cool Jazz. Als Solisten hören wir hier auch Trompeter aus der Band. Knapp zehn Jahre später wurde für den inzwischen sehr populär gewordenen Miles Davis neben seinen vielen Quintett-Aufnahmen ein neues Format gesucht. Miles beauftragte Gil Evans, welcher zur klassischen Big Band Instrumente wie Tuba, Waldhörner und Bassklarinetten kombinierte. Entstanden sind grossartige Arrangements von Stücken wie «My Ship», «The Duke» und «Meaning of the Blues».
Für Milesʼ Part ist Matthieu Michel die perfekte Wahl. Der in Freiburg in einer Musikerfamilie aufgewachsene Trompeter gilt als improvisatorisches Ausnahmetalent mit eigener Spracheund als hervorragender Techniker. Sein internationaler Ruf führte ihn auf Tourneen in über 40 Länder.

 

> 18.00 bis 19.00 Uhr
Open Soundcheck at Moods
Für Gruppen ab acht Personen, Anmeldungen bitte über info(Replace this parenthesis with the @ sign)zjo.ch

Donnerstag
20. Dezember
2018
Do
20. Dez
2018
20:30
Jazzclub Moods
Schiffbaustrasse 6
8005 Zürich
Karte