Maurus Twerenbold wurde 1988 in Zug geboren. Er studierte Jazzposaune an der Musikhochschule Luzern bei Nils Wogram und am Jazzcampus Basel bei Adrian Mears. Während des Studiums verbrachte er ein Jahr in Amsterdam und studierte dort am Conservatorium van Amsterdam u.a. bei Eric van Lier.
Maurus leitet seine eigene Band «Maurus Twerenbold Non Harmonic Quartet» und spielt in diversen stilübergreifenden Formationen wie Luca Sisera’s Band «Roofer», dem David Regan Orchestra oder dem Sarah Chaksad Orchestra.
Er ist Preisträger der Friedl-Wald-Stiftung 2012 und Teil der «Generations Unit 2014» des internationalen Jazzfestivals Frauenfeld.