Daniel Schenker (*1963) bekam im Alter von zehn Jahren ersten Trompetenunterricht. Nach dem Informatikstudium an der ETH Zürich Berufsdiplom der Swiss Jazz School in Bern und Beginn der beruflichen Musikertätigkeit. Ab 1997 mehrere New-York-Aufenthalte.

Daniel Schenker ist seit Mitte der 80er Jahre gefragter Sideman in vielen Schweizer Jazzformationen. Mitwirkung an über 60 CD/LP-Produktionen, Konzerte und Tourneen als Freelancer im In- und Ausland, auch mit Kenny Werner, Joe Haider, Bill Holman und vielen anderen. Seit 2001 leitet Schenker ein eigenes Quartett, für welches er auch komponiert. Es entstanden die drei Alben «iridium» (2002), «soundlines» (2004, mit dem New Yorker Tenorsaxophonisten Chris Cheek als Gast) und «Jardim Botânico» (2009). Im Jahr 2014 Tour in Haiti. Ab Herbst 2013 Interimsleitung, ab 2014 Co-Leiter des Zurich Jazz Orchestras ZJO.

Er unterrichtete 1998-2015 an der Swiss Jazz School in Bern und ist Dozent für Trompete und Gehörbildung an der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK.